Andreas Graf ist seit 2007 Cellist im Berner Symphonieorchester.

Der in Basel geborene Musiker debütierte mit 15 Jahren erfolgreich an den Spiezer Schlosskonzerten, war zweimal Erstpreisträger beim Final des Schweizerischen Musikwettbewerbes und wurde mit dem Kulturförderpreis der Stadt Thun ausgezeichnet.

Seinen ersten Cellounterricht erhielt er bei Rudolf Bernet an der Musikschule Thun. Später studierte er bei Prof. Peter Hörr an der Musikhochschule Bern und bei Prof. Michael Sanderling an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main, wo er 2007 mit dem Solistendiplom abschloss. Weitere wichtige künstlerische Impulse erhielt er u.a. von Janos Starker, Ralph Kirshbaum, Wolfgang Boettcher and Gustav Rivinius.

Als Solist hat er u.a. mit den Nürnberger Symphonikern, dem Philharmonischen Orchester Kiel, der Jenaer Philharmonie, dem Berner Kammerorchester und dem Schweizer Kammerorchester zusammengearbeitet. Andreas Graf verfolgt eine intensive kammermusikalische Tätigkeit. Er war mehrfach an CD- und Rundfunkaufnahmen beteiligt sowie zu Gast bei internationalen Musikfestivals.

Andreas Graf ist auch studierter Betriebswirt und Filmemacher. Er verfügt über ein MBA der Universität Bern, hat sich an der New York Film Academy weitergebildet und betreibt sein eigenes Filmproduktions-Label. Weitere informationen unter www.andecillofilm.com.